You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Tuesday, January 20th 2015, 7:58pm

Wie Haehni schon richtig erklärt hat: Das Anhalten des Wurfarms geht nur, wenn die Muskeln während des Wurfes eine Gegenbewegung einleiten. Und jede überflüssige Bewegung, die nicht den eigentlichen Wurf unterstützt, ist eben eine potentielle Fehlerquelle.

Außerdem erleichtert das Follow Through das Muskelgedächtnis beim Wurf, vermutlich weil die natürliche Zeigebewegung in den Wurf integriert wird.

Erzwingen und nach dem Wurf krampfhaft auf das Ziel zeigen wollen ist natürlich kontraproduktiv, idealerweise schwingt der Arm danach automatisch in der Abwärtsbewegung weiter.

Ich glaube übrigens dass die Erklärung, warum Anfänger meistens kein Follow Through haben weniger die Schutzbewegung ist, sondern dass sie intuitiv stoppen weil sich nach dem Release die Hand ja wieder vom Ziel wegbewegt. Also eher die Furcht, der Wurf könnte dadurch ungenauer werden.

22

Tuesday, January 20th 2015, 8:51pm

Eine sehr schöne Diskussion, :danke: :respekt:

Bei allem Profi hin oder her. Echse hat recht, wer trifft hat auch recht, auch wenn die Bewegung Sch.... aussieht.

23

Wednesday, January 13th 2016, 10:49pm

Hey Leute :)
Kann mir jemand das mit dem Tollow Through erklären?
Was bringt mir der bzw. wie sieht der aus?
Geht es hierbei einfach um die Streckung des Wurfarmes?

derMicha

Unregistered

24

Thursday, January 14th 2016, 5:51am


25

Thursday, January 14th 2016, 9:50am

Wow. Als hätte ich das noch nicht gegoogelt..

derMicha

Unregistered

26

Thursday, January 14th 2016, 9:55am

Und was soll man Dir dann noch erklären?

27

Thursday, January 14th 2016, 10:48am

Weil mir immer noch nicht ganz klar ist was der Follow Through ist, was er mir bringt und wie er genau funktioniert.

Mit Follow Through ist das durchstrecken des Armes gemeint. Also die Bewegung nachdem in den Dart losgelassen habe.

Aber wie verbessert er mein Spiel?
Geht es einfach nur darum dass man durch den Follow Through gleichmäßiger wirft?

Ich habe mir schon mehrere Themen durchgelesen aber so richtig kapiert habe ich es immer noch nicht.
Wenn ich zb lese: Er hat keinen guten Follow Through dann hört sich das Thema für mich komplizierter an als es wahrscheinlich ist.
Was kann man dabei falsch machen?

Peter Kl

Unregistered

28

Thursday, January 14th 2016, 11:15am

Es ist nichts anderes als eine flüssige Bewegung die aussagt das man nicht nach loslassen des Darts abrupt stoppt. Du gewährleistet dir selbst damit die höchste Wahrscheinlichkeit auf den Punkt zu treffen den du anvisiert hast.
Steht in den ganzen Texten aber drin.

29

Thursday, January 14th 2016, 11:17am

Ja aber fand das ganze Thema etwas kompliziert und habs ehrlich gesagt nicht ganz verstanden, sorry.
Teilweise liest man "aufs Ziel zeigen", andererseits von schlechtem Follow Through
Kam mir alles etwas komisch vor.
Danke für die Antwort

This post has been edited 3 times, last edit by "xtremeat" (Jan 14th 2016, 11:21am)


Lefty

Unregistered

30

Thursday, January 14th 2016, 11:22am

Wenn du eine Bewegung komplett ausführst, also hier eben bis zur maximalen Streckung des Armes, dann reduzierst du die möglichen Fehlerquellen. Der Wurf wird in jeder Beziehung gleichmässiger., wenn du eine immer wiederkehrende gleiche Bewegung machst. Wenn du es nicht verstehst, so probiere es doch einfach aus...

31

Thursday, January 14th 2016, 11:26am

Es geht ums Nachhalten, bzw. um das Ausführen der gesamten Bewegung des Arms. Ähnlich wie beim Golf, wo man den Schläger durchschwingt, oder beim Schießen, wo man die Waffe nach dem Schuss auch erst bewegen soll nachdem der Treffer im Ziel ist. Gut zu sehen beim Biathlon, wo oft der letzte Schuss nicht ins Ziel findet, weil der Athlet schon mit dem Weiterlaufen beschäftigt ist. Ähnlich auch den American Football, wo der Passfänger auch erst bewusst den Ball fangen sollte, bevor er sich dem weiterlaufen widmet, aber sich das dann sparen kann, weil er den Ball doch fallen ließ. Und so ist es auch beim Darts, durch abruptes abstoppen der Wurfbewegung erhöht man die Wahrscheinlichkeit, dass dem Dart eine ungewollte Bewegungsendergie zugeführt wird, welche sich bei der benötigten Präzision im Darts sehr schnell ungut bemerkbar macht.

32

Thursday, January 14th 2016, 3:29pm

Danke! Deine Erklärung sollte man bei den Anfängerfragen hinzufügen.
Sehr simpel und gut verständlich

Marjun

Liga-Darter

Posts: 461

Location: Niederrhein

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

33

Thursday, January 14th 2016, 5:23pm

Ich werde den wahrscheinlich nie mehr lernen, ich habe leider vor 15 Monaten den Fehler gemacht den nicht auszuüben, weil ich eigentlich so wie ich geworfen habe zufrieden mit dem Ergebniss war. Es ist für mich unheimlich schwer mir das abzugewöhnen das ich den Arm nicht ganz durchziehe.
Für Anfänger ist es unbedingt empfehlenswert, auch wenn es im ersten Moment nicht natürlich ist. Das ist eine Kopfsache meiner Meinung nach.
Ich stehe so nah(2,37) vor dem Ziel und soll den Arm durchziehen beim schmeißen ? Also ähnlich wie wenn man einen Stein in der freien Natur wirft. Mein Kopf macht da irgendwie nicht mit.
Hab schon alles probiert. Nur mit Shaft + Flight geworfen, mit 14 Gramm Darts usw. Es klappt ca. 12 Darts lang, dann ist es wieder weg :cursing:
Unicorn MAESTRO PREMIER 'Gary Anderson' - 22 Gramm

This post has been edited 1 times, last edit by "Marjun" (Jan 14th 2016, 5:24pm)


34

Friday, December 30th 2016, 11:51pm

follow through

Mein Problem ist, dass die Darts immer sehr weit nach oben gehen, wenn ich “durchziehe“. Wenn ich bspw die 20 treffen will, halte ich den Dart vor dem Ausholen eher Richtung 3 oder noch tiefer, wenn ich die 20 treffen will. Das fühlt sich so falsch an. Wisst ihr, was ich meine und falls ja, wo der Fehler liegt? Vielleicht ziehe ich ja doch nicht richtig durch.
Besten Dank schonmal. :)

igustl

Turnier-Darter

Posts: 292

Location: München

wcf.user.option.userOption51: 2016

  • Send private message

35

Saturday, December 31st 2016, 12:56am

Mein Problem ist, dass die Darts immer sehr weit nach oben gehen, wenn ich “durchziehe“. Wenn ich bspw die 20 treffen will, halte ich den Dart vor dem Ausholen eher Richtung 3 oder noch tiefer, wenn ich die 20 treffen will. Das fühlt sich so falsch an. Wisst ihr, was ich meine und falls ja, wo der Fehler liegt? Vielleicht ziehe ich ja doch nicht richtig durch.
Besten Dank schonmal.
Ich hab nen ähnliches Problem.
Hab auf den Follow nie geachtet
Und jetzt vor ner Woche habe ich meinen Wurf komplett umgestellt und habe auch extra imemr auf den Follow geachtet und jetzt werfe ich total gerade
also wirklich total selten, wenn ich ne 1 oder ne 5 werfe aber dafür treffe ich so oft tops oder sogar den Rand obwohl ich auf t20 gehe

MagicDarts

Chips-Thrower

Posts: 39

Location: Trier

  • Send private message

36

Saturday, December 31st 2016, 1:14am

Wenn euch der Dart nach oben "wegrutscht" ist die wahrscheinlichste Erklärung, dass ihr einfach zu früh loslasst. Versucht mal den Dart beim "Follow-through" bewusst ein bisschen später loszulassen und dann sollte sich das Trefferbild nach unten korrigieren.

Ansonsten einfach erstmal üben und nur auf die Wurfbewegung achten. Wenn die verinnerlicht ist könnt ihr neu zielen lernen :P.

Mad Matthew

Keller-Darter

Posts: 48

Location: Paderborn

  • Send private message

37

Saturday, December 31st 2016, 1:38am

Eventuell ist der Ellbogen zu hoch & nicht auf einer Höhe mit dem gesamten Oberarm? Das wäre meine Vermutung. Denn wenn Profis auf die T19 zielen, senken sie den Ellbogen, wechseln sie auf die T18, geht der Ellbogen wieder höher. Die Höhe des Ellbogens bestimmt meines Erachtens, wohin der Dart geht, vorrausgesetzt, dass der Arm vollüberstreckt wird.

FordFreak

Schwarzwald-Darter

Posts: 15

Location: Österreich

wcf.user.option.userOption51: 2004

  • Send private message

38

Saturday, December 31st 2016, 5:14am

Hallo Liebe Leute ihm Dartforum.Ich bin neu hier -und möchte zu euch allen ein schönes Hallo sagen -und ich hoffe wir verstehen uns alle sehr gut ;)

Meine Meinung zum Follow Through ist ein bisschen anders. Es wird immer Dartspieler geben sei es ihm Hobbybereich oder Profibereich -die eine eigene Schusstechnik haben sage ich mal . Ich spiele ungefähr seit meinen 11 Lebensjahr Dart -Jetzt bin ich 23 -und es kommt mir wie ne Ewigkeit vor hihi ;) Ich spiele Steel dart auch -aber bei uns ihn Österreich ist E-dartszene einfach ein bisschen populärer. Wenn einer ein Neuling ist -und zum spielen anfängt sollte er sich meines Erachtens mit Follow Through momentan nicht so viel beschäftigen ( ich kenne ein paar Neulinge die sich anfangs mit diesem Thema wirklich einfach so beschäftigt haben -und beim Dartspiel sich dann ihm Kopf immer herumfragen-habe ich den Ellbogen wirklich rausgestreckt -sollte ich höher zielen usw usw.) das hat sich dann auf ihr Spiel auch ausgewirkt wenn man sowas in den Kopf hat - am wichtigsten finde ich man sollte anfangs ein Dartset finden von dem man Überzeugt ist -sei es ein eher flaches Barrel oder ein sehr griffiges -Welcher Flytyp usw. Ich bin der Meinung man sollte heraus einen guten Stand finden -und der Pfeil sollte sich gut in der Hand anfühlen ( Man sollte einfach spielen-sich keine Gedanken machen und schauen- welche Schusstechnik am besten geeignet ist ). Ich zb strecke mein Arm nie voll aus wenn ich ziele und schieße - Ich gehöre eher mehr zu den Kraft spielern -die wirklich fest die Pfeile einfach so in die Dartscheibe so reinageln -das ich sie fast selbst bei ner E-dartscheibe nicht so leicht rausziehen kann ggg ;) Wie gesagt -es gibt immer unterschiedliche Typen sei es ihm Hobby oder Profibereich -vorralem am Anfang (Neuling) sollte man sich dabei nicht zu viel Gedanken darüber machen ;) Wünsche euch allen schon ihm vorhinaus nen guten Rutsch ins neue Jahr ;)

This post has been edited 5 times, last edit by "FordFreak" (Dec 31st 2016, 6:21am)


Fritz

21-Darter

Posts: 370

Location: Duisburg

  • Send private message

39

Friday, January 6th 2017, 3:21pm


welche einen sowas von lang machen wo man dann fragend dahinter steht und sich wundert: "Wie kann DER mit DEM Wurfstil überhaupt treffen???"


dazu fällt mir immer Lorraine Winstanley ein, nur müsste dann da bei ihr "wie kann DIE mit ihrem Wurfstil überhaupt treffen", stehen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Fritz" (Jan 6th 2017, 3:22pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

dartn.de Dart News | Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik | witzige Dart Shirts
Reiturlaub buchen | Segelurlaub buchen | Motorradurlaub buchen | Kanuurlaub buchen | Tier- & Naturreisen | Dart Weltmeisterschaft
RSS Zeitung | Tausche Regen gegen Sonnenschein | Travity - Travel Community | News & Info Blog