You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, January 5th 2015, 11:11am

Oberarmhaltung - Variieren der Höhe

Hallo,

nach gründlichem Durchforsten der Threads und dem Studium von zahlreichen Videos bin nach wie vor nicht schlauer: Variiere ich beim Werfen von verschiedenen Feldern (Bsp D20 und D3) die Höhe meines Oberarms und somit letztendlich die Ausgangsposition des Darts beim Zielen oder sollte ich den gewünschten Höhenunterschied durch früheres/späteres Loslassen des Darts bei jeweils gleicher Ausgangshöhe (Bull) beim Zielen erreichen.

Ich habe beides ausprobiert, wollte aber dennoch fragen, ob es dazu eine "Lehrmeinung" gibt oder die Sache, wie bei so vielem, individuell gehandhabt wird.

Ty

Bzw. wie handhabt ihr das Zielen/Anvisieren?

This post has been edited 1 times, last edit by "oCUXo" (Jan 5th 2015, 12:06pm)


2

Monday, January 5th 2015, 12:24pm

Die Ausgangshöhe und Richtung zu variieren wird von den meisten (auch Profis) gemacht.
Ich kann hier nicht auf youtube zugreifen, aber da habe ich mal ein slowmotion Video mit Terry Jenkins gesehen. Da wurde das schön gezeigt.
Den Loslaszeitpunkt zu variieren, halte ich für keine gute Idee. Schau die z.B. MvG an, der flitscht die Pfeile gerade zu raus, hier von aktiver
Veränderung des Loslaszeitpunktes zu sprechen, wäre sicher nicht richtig.
Richtig durchziehen und den Ausgangspunkt so wählen, dass nach der dann fast immer gleichen Flugkurve der Dart eben oben in der D20 oder in der D3 steckt,
je nachdem was du haben möchtest.

Viel Erfolg.

Posts: 425

Location: Magdeburg

wcf.user.option.userOption51: 2012

  • Send private message

3

Monday, January 5th 2015, 12:29pm

Bin da ganz der Meinung meines Vorredners.
Den Höhenunterschied bewältigst du mit dem Oberarm, wobei beim Wurf aber gilt: Lass nur den Unterarm schwingen. Ansonsten verreißt du den Dart und er landet nicht im gewünschten Bereich. :thumbup:
"Das schönste an Halle ist die Autobahn Richtung Magdeburg!"

4

Monday, January 5th 2015, 1:20pm

Danke für die Antworten. Das heißt der Winkel zwischen Ober- und Unterarm ist von Feld zu Feld verschieden?

Posts: 425

Location: Magdeburg

wcf.user.option.userOption51: 2012

  • Send private message

5

Monday, January 5th 2015, 1:25pm

Nein, meiner Meinung nach sollte der Winkel zwischen Ober- und Unterarm immer gleich sein, aber der Winkel zwischen Board und Ellenbogen sollte variieren.
"Das schönste an Halle ist die Autobahn Richtung Magdeburg!"

6

Monday, January 5th 2015, 2:27pm

Ok, erreiche ich die Variation dann durch eine Bewegung aus der Schulter (Oberkörper bewegt sich nicht) oder aus der Hüfte und einer gleich bleibenden Position der Schulter?

D-O-S

Unregistered

7

Monday, January 5th 2015, 2:40pm

Die Hüfthöhe zu variieren, halte ich für falsch. Das geht doch nur durch eine Beugung der Knie oder Hereinbeugen des Körpers über die Oche. Und in beiden Fällen verändert sich die Standfestigkeit des Körpers.

Posts: 425

Location: Magdeburg

wcf.user.option.userOption51: 2012

  • Send private message

8

Monday, January 5th 2015, 2:45pm

Dein Stand sollte stabil sein und prinzipiell nicht verändert werden, es sei denn, du musst dich auf horizontaler Ebene nach links oder rechts bewegen, da dir vielleicht ein Dart im Board den Weg versperrt in deiner Ausgangsposition.

Und um die Höhe zu variieren reicht es, den Oberarm zu senken oder zu heben.
"Das schönste an Halle ist die Autobahn Richtung Magdeburg!"

9

Monday, January 5th 2015, 3:06pm

Den Stand an sich hätte ich eh nicht verändert. Meine Überlegung war nur die, dass beispielsweise eine Drehung aus der Hüfte weniger Einfluss auf das "Wurfgefühl" hat, da ich quasi nur unterhalb der Schulter eine Bewegung durchführe.

Posts: 425

Location: Magdeburg

wcf.user.option.userOption51: 2012

  • Send private message

10

Monday, January 5th 2015, 3:16pm

Das klingt auf jeden Fall erst einmal ungewöhnlich, wie schnell ist denn dein Wurfrhythmus? Du musst ja bedenken, dass dich solche Bewegungen ja hinsichtlich deinem Wurfgefühl nicht beeinträchtigen dürfen. Aber wenn es dir liegen sollte und du damit klar kommst, bin ich der Letzte, der dir das ausreden möchte. :thumbup:
"Das schönste an Halle ist die Autobahn Richtung Magdeburg!"

D-O-S

Unregistered

11

Monday, January 5th 2015, 3:18pm

Meine Überlegung war nur die, dass beispielsweise eine Drehung aus der Hüfte weniger Einfluss auf das "Wurfgefühl" hat


Eine Drehung aus der Hüfte hat zwar auch Einfluss auf den Stand, aber solange sie nicht extrem ist, schadet sie nicht unbedingt, glaube ich. Das fällt schon in den Bereich "Individualität des Wurfstils".

dartn.de Dart News | Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik | witzige Dart Shirts
Reiturlaub buchen | Segelurlaub buchen | Motorradurlaub buchen | Kanuurlaub buchen | Tier- & Naturreisen | Dart Weltmeisterschaft
RSS Zeitung | Tausche Regen gegen Sonnenschein | Travity - Travel Community | News & Info Blog