You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1,021

Friday, May 19th 2017, 11:57am

Peter Wright kann sich mit den 120Tsd. Pfund trösten :award:


oder darüber ägern, dass er 6x nur ein Dart vom doppelten weg war :wacko:

Im Prinzip schon pervers, dass ein paar wenige Darts mittlerweile über solche Beträge entscheiden. Best of 21 für 150'000 Euro... :cool:

Wedde

Kneipen-Darter

Posts: 151

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

1,022

Friday, May 19th 2017, 1:02pm

Quoted


Andere Theorie: MvG ist einen Pakt mit höheren Mächten eingegangen, die verhindern, dass er ein einem Major-Finale verliert. Ich frage nur, wie hoch der Preis wohl war... :huh:
Er musste seine Haare opfern. :thumbsup:
1.D Anderson, Wright, Taylor, Schindler, Cross

Florauh666

Turnier-Darter

Posts: 250

Location: Berlin

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

1,023

Friday, May 19th 2017, 2:23pm

:D:D
Darts: 25g - alte 0815 Barrel + Target Pro Grip Shaft + Standard Flights

BenSchreck

15-Darter

Posts: 1,333

Location: Mittelhessen

wcf.user.option.userOption51: 2006

  • Send private message

1,024

Friday, May 19th 2017, 2:39pm

Soweit ich das richtig entsinne, ist bei Peter Wright in der Phase nach der Pause, als er von 6:4-Führung in 7:8 Rückstand geriet, der Ave von 104 auf 105 gestiegen... Nur bei MvG eben von paarundneunzig auf 105, und die Steigerung machte den Unterschied. Immerhin hatte Wright ja fast jedes eigene Leg einen Dart aufs Doppel...

Edit: Unfug da oben, siehe unten^^. zur Pause stand 7:3, es kam dann zum 8:8...

This post has been edited 1 times, last edit by "BenSchreck" (May 19th 2017, 4:16pm)


Rocket

11-Darter

Posts: 2,513

Location: Österreich

  • Send private message

1,025

Friday, May 19th 2017, 3:16pm

Wright war ja sogar 7:2 vorne

1,026

Friday, May 19th 2017, 4:33pm

Verlieren kann man immer mal...gegen MvG so wie so...aber vorher 6 Darts zum Match versemmeln...das tut weh. :wacko:

BTW Peter hat im Finale nicht die Darts gespielt die er im Halbfinale gespielt hat.

Helmi

PDC-Weltmeister

Posts: 7,747

Location: Lehrte

wcf.user.option.userOption51: 2008

  • Send private message

1,027

Friday, May 19th 2017, 4:50pm

Wright war ja sogar 7:2 vorne
Das hätte sich wohl vor dem Spiel niemand vorstellen können.

Ich glaube er wird an dieser Niederlage nicht lange knabbern,er war nach dem Spiel ja auch nicht am Boden zerstört.Peter hat verdammt stark gespielt,selbst als MvG den Turbo eingeschaltet hatte das 8:8 machte ist Peter ruhig geblieben.Diese 6 Match-Darts waren natürlich brutal,der Druck muß so immens gewesen sein.
Im Decider hatte Wright ja immer noch den Vorteil gehabt durch den Anwurf,aber seine Körpersprache/Selbstvertrauen nach dem 10:10 war bei 0.Es war wohl allen klar das es nichts wird,besonders nach Peters zwei mickrigen Aufnahmen von 60 und 41 Punkten.MvG kam mit 180 und 137 ins letzte Leg ins Spiel.

Also ein MvG ist nicht unschlagbar bei einem Major und auch bei längeren Distanzen,aber es gibt wohl nur sehr wenige die ihn dann schlägen könnten.
Es wurde auch oft gesagt (ich auch) das ein Peter Wright einen Michael van Gerwen niemals in einem Finale(Bühne) besiegen wird.Er hat es sogar dieses Jahr schon zweimal geschafft ihn zu besiegen und das sogar einmal mit einen Whitewash.Gestern kam MvG nochmal mit einem blauen Auge davon,sonst hätte er wohl bald Albträume von Snakebite bekommen.

1,028

Friday, May 19th 2017, 11:48pm

Der große Gewinner des Abends sind für mich die Zuschauer. Drei Matches auf hohem, wenn auch nicht höchstem, Niveau und alle drei waren sehr spannend. Wenn ich mich richtig erinnere, war das letztes Jahr noch anders. Also ich habe es genossen und bin schon gespannt, ob es beim Matchplay ähnlich eng zu geht.

1,029

Saturday, May 20th 2017, 3:20pm

Peter Wright kann sich mit den 120Tsd. Pfund trösten :award:


oder darüber ägern, dass er 6x nur ein Dart vom doppelten weg war :wacko:

Im Prinzip schon pervers, dass ein paar wenige Darts mittlerweile über solche Beträge entscheiden. Best of 21 für 150'000 Euro... :cool:
remember that time.....als dich jeder matchdart 20.000 Pfund gekostet hat ? :ohno_ 8o
aber er kam wenigstens bei seiem ersten play off direkt ins finale
Michael Van Gerwen, Mensur Suljovic, alle :austria: , alle :germany: und Dimitri Van Den Bergh

This post has been edited 1 times, last edit by "nooky85" (May 20th 2017, 3:20pm)


röschu

Ton-machine

Posts: 107

Location: Am Arsch der Welt in der schönen Schweiz

  • Send private message

1,030

Sunday, May 21st 2017, 2:16am

Nach diesem Finale steht für mich nur eines fest:, MvG muss auf absehbare Zeit nur einen einzigen Gegner fürchten, wenn es darum geht Majortitel zu gewinnen: Gary Anderson.
Denn es ist wohl Fakt, dass Peter Wright niemals ein sogenannt 'grosses Spiel' gegen MvG gewinnen wird, wenn er es nach einem Spielverlauf wie in diesem Finale nicht schafft.
Heroes: RvB, Gary Anderson, Ian White, Stephen Bunting
Unsympathen: MvG, Gerwyn Price, Kim Huybrechts, Daryl Gurney

BenSchreck

15-Darter

Posts: 1,333

Location: Mittelhessen

wcf.user.option.userOption51: 2006

  • Send private message

1,031

Sunday, May 21st 2017, 2:27am

Echt, ich versteh diese Diskussion nicht! ;)
Viele Spieler kommen von unten, machen ihre Erfahrungen auf der Tour, stehen im Halbfinale eines kleineren Events, verlieren, dann ein Jahr später wieder, gewinnen... Mensur Suljovic hat ein paar Jahre gebraucht für den ersten Titel; bei Wright ging das noch fixer. Jetzt hat er seinen ersten Major-Titel, nur nicht gegen MvG - also wird er niemals gegen den im großen Finale gewinnen? Ich glaube, der Wright ist ziemlich lernfähig... Und für mich sind das auch schon die ersten Wackler bei MvG, der jetzt schon mit Rücken anfängt. Lass uns in zwei Jahren noch mal zurückblicken :cool:

Helmi

PDC-Weltmeister

Posts: 7,747

Location: Lehrte

wcf.user.option.userOption51: 2008

  • Send private message

1,032

Sunday, May 21st 2017, 9:08am

Nach diesem Finale steht für mich nur eines fest:, MvG muss auf absehbare Zeit nur einen einzigen Gegner fürchten, wenn es darum geht Majortitel zu gewinnen:
Für mich auch und es wird weiter Peter Wright bleiben und kein Gary Anderson.
Denn es ist wohl Fakt, dass Peter Wright niemals ein sogenannt 'grosses Spiel' gegen MvG gewinnen wird, wenn er es nach einem Spielverlauf wie in diesem Finale nicht schafft.
Er hat ja sein "sogenanntes Trauma MvG" ja schon fast komplett abgelegt und ihm fehlt nur noch der letzte Schritt und das wird auch noch schaffen gegen den Grünen.Peterle ist vom Kopf her sehr stark.Er hat das Premier League Finale sehr gut verdaut.Aber ein Turnier-Sieg keine 3 Tage nach der PL Finale bei dem PC Nr.11 zählt für manche hier wohl nichts.

God_of_Darts

Profi-Darter

Posts: 911

Location: Dresden

  • Send private message

1,033

Sunday, May 21st 2017, 9:16am

Echt, ich versteh diese Diskussion nicht! ;)
Viele Spieler kommen von unten, machen ihre Erfahrungen auf der Tour, stehen im Halbfinale eines kleineren Events, verlieren, dann ein Jahr später wieder, gewinnen... Mensur Suljovic hat ein paar Jahre gebraucht für den ersten Titel; bei Wright ging das noch fixer. Jetzt hat er seinen ersten Major-Titel, nur nicht gegen MvG - also wird er niemals gegen den im großen Finale gewinnen? Ich glaube, der Wright ist ziemlich lernfähig... Und für mich sind das auch schon die ersten Wackler bei MvG, der jetzt schon mit Rücken anfängt. Lass uns in zwei Jahren noch mal zurückblicken :cool:

Hab grad im anderen Thread Ähnliches von mir gegeben. Irgendwann ist eben immer das erste Mal bzw. man kann sich doch noch verbessern und aus Fehlern lernen, von daher versteh ich nich wirklich warum da jetz quasi schon der "Abgesang" auf P. wright erfolgt, wo er doch in der OoM weiter steigt und steigt...
Ich wäre wirklich ein erstklassiger Dartspieler der es mit jedem auf der Welt aufnehmen könnte!
Wenn nur dieses blöde Pfeile schmeißen nich so kompliziert bzw. die Felder nich so furchtbar klein wären...

Follett

Turnier-Darter

Posts: 256

Location: Braunschweig

wcf.user.option.userOption51: 2015

  • Send private message

1,034

Sunday, May 21st 2017, 9:29am

Nach diesem Finale steht für mich nur eines fest:, MvG muss auf absehbare Zeit nur einen einzigen Gegner fürchten, wenn es darum geht Majortitel zu gewinnen:
Für mich auch und es wird weiter Peter Wright bleiben und kein Gary Anderson.
Denn es ist wohl Fakt, dass Peter Wright niemals ein sogenannt 'grosses Spiel' gegen MvG gewinnen wird, wenn er es nach einem Spielverlauf wie in diesem Finale nicht schafft.
Er hat ja sein "sogenanntes Trauma MvG" ja schon fast komplett abgelegt und ihm fehlt nur noch der letzte Schritt und das wird auch noch schaffen gegen den Grünen.Peterle ist vom Kopf her sehr stark.Er hat das Premier League Finale sehr gut verdaut.Aber ein Turnier-Sieg keine 3 Tage nach der PL Finale bei dem PC Nr.11 zählt für manche hier wohl nichts.
Wenn Anderson sein Talent ausspielt, ist er immer ein Kandidat für einen Majortitel.
Ich glaube auch das Wright Mental sehr stark ist und diesen Schritt noch gehen wird, er entwickelt sich von Jahr zu Jahr weiter und hat ja MVG dieses Jahr schon in zwei ET-Finals geschlagen.
Lieblingsspieler: Hopp, Schindler, Suljovic, RvB und Norris.

Timebandit

60-Werfer

Posts: 68

Location: Cologne

  • Send private message

1,035

Sunday, May 21st 2017, 6:26pm

Die Frage ist, ob Wright jetzt "oben an der Spitze kratzt": oder ob nicht von unten Spieler wie Wade, Lewis, oder auch Chisnall mal an ihm kratzen.

1: Wright hatte jetzt die Chance seines Lebens. Es wird sicherlich beim nächsten mal nicht leichter, da die anderen Spieler der Liga ggf. selbst mal nen Höhenflug haben

2: völlig unverständlich, dass er beim Unentschieden und eigenem Anwurf so eine "Heulsusennummer" (sorry für den Begriff) abzieht. Er hatte selbst noch alles in der Hand und fängt dann eher an wie ein stehangelassenes
Kleinkind in Selbstmitleid zu verfallen. Ich könnte wetten, ein van Gerwen, Anderson hätten da völlig anderes reagiert. Sicherlich kann man gegen einen Van Gerwen verlieren!!!: aber ich habe das Gefühl, dass nicht immer an seiner (teilweise nicht vorhandenen) Spitzenleistung, sondern eher daran dass sich die Gegner in die Hose machen und Angst haben gewinnen zu können. Wenn Van Gerwen hoffnungslos abgeschlagen ist, dann aber noch Blut leckt ist keiner mehr vor ihm sicher.
Da fehlt den anderen einfach die Abgezocktheit das Ding nach hause zu fahren. Mehr als 8 Elfmeter auf das leere Tor kann man doch nicht bekommen: da kann selbst ein Van Gerwen nicht mehr nein sagen um zuzuschlagen.

dartn.de Dart News | Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik | witzige Dart Shirts
Reiturlaub buchen | Segelurlaub buchen | Motorradurlaub buchen | Kanuurlaub buchen | Tier- & Naturreisen | Dart Weltmeisterschaft
RSS Zeitung | Tausche Regen gegen Sonnenschein | Travity - Travel Community | News & Info Blog