You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Fritz

21-Darter

Posts: 372

Location: Duisburg

  • Send private message

21

Wednesday, January 11th 2017, 6:39pm

Gerade spielen Lorraine Winstanley gegen die Hölländerin Zijlstra (BDO WM).
Und sie ist nicht schlecht...

Sie hat beim Wurf:
- Oberarm 20° nach unten geneigt (nicht horizontal)
- Oberarm nicht senkrecht (schief)
- Wurf mit 'Flip' (= nicht den Ansatz eines ThrowTRough)

... was machen wir uns hier eigentlich einen Kopf??? :ohno_


Lorraine Winstanleys Wurfstil ist ja wohl auch so ziemlich der unmöglichste den man im TV je mit anschauen musste. Sowas kann man ja nun wirklich nicht als Beispiel heranziehen. Für mich sieht ihr Wurfstil aus als ob sie an Arachnophobie leidet und der Dart für sie wie eine Spinne ist, die sie ekelerregt wegwirft.

D10 Totti

Chips-Thrower

Posts: 32

Location: Westerwald

wcf.user.option.userOption51: 2014

  • Send private message

22

Saturday, January 21st 2017, 9:41am

Guten Morgen

Der Beitrag hier hat mich doch ein klein wenig verrückt gemacht.
Irgendwie konnte ich kein Dart Video finden, wo zu sehen ist
was ein Profi Darter mit seiner Armhaltung macht,wenn er vom oberen
in den unteren Bereich wechselt.

Ich konnte bei mir selbst beobachten, das ich nicht den Schwung oder die Kraft verändere
sondern , das mein meine Armhaltung in richtung des zu treffenden Feldes verändert.

Ich weiß nicht wirklich wie ich mit der gleichen Haltung Tripple 20 auch die 19 treffen soll.
Der Dart kann doch dann unmöglich mit dem gleichen Schwung geworfen werden.
Vielleicht kennt hier ja jemand ein Video bei dem man dies erkennen kann

Gruss

23

Saturday, January 21st 2017, 2:37pm

Bei MvG wrkt es so, das seine Armbewegung etc recht identisch bleiben und er nur den Oberkörper etwas dreht. Wie ein Roboter :)

24

Saturday, January 21st 2017, 3:58pm

Das ist auf den Videos tatsächlich sehr schwer zu erkennen, subjektiv kommt einem die eigene Änderung sehr deutlich vor, von aussen gesehen wirkt das viel subtiler.
Bei vielen Pros (z.B. MvG) wird die Anpassung auch grossteils über die Körperhaltung gesteuert, das macht das Erkennen noch deutlich schwieriger.

D10 Totti

Chips-Thrower

Posts: 32

Location: Westerwald

wcf.user.option.userOption51: 2014

  • Send private message

25

Monday, January 23rd 2017, 12:03pm

Hallo

Ich habe jetzt mal selbst drauf geachtet was sich tatsächlich verändert. Also in meinem Fall.
Die Höhe des Armes bzw Ellenbogen verändert sich tatsächlich nicht.
Bei mir verändert sich die Körperhaltung und evtl etwas die Dartspitze nach unten.

Habe auch einmal ausprobiert an der Haltung nichts zu verändern. Das geht mal gar nicht

26

Friday, January 27th 2017, 9:40pm

Hallo erstmal, ist mein erstes Posting hier.

Kurze Anfänger Fragen:

Mit senkrechtem Unterarm, meint Ihr von vorne gesehen?

Wenn beim Wurf, der Oberarm sich nicht bewegen soll, dann macht der Unterarm eine Kreisbewegung (Ellbogen = Drehpunkt). Von der Seite gesehen, wann läßt man den Pfeil aus? Bei senkrechtem Unterarm oder erst weiter vorne?

Bleibt das Handgelenk während des Ausholens und Wurfes steif oder gleicht es den Winkel des Unterarmes aus, so daß der Pfeil möglichst waagrecht bleibt?

meniqo

Kneipen-Darter

Posts: 170

Location: Österreich

  • Send private message

27

Friday, January 27th 2017, 9:56pm

Ich hab mir gedacht bei Darts geht es mathematisch höchstens um die Punkte zu rechnen.

Anscheinend ist aber mit Winkel , Achse etc. auch Geometrie gefragt.

:ohno_

Jetzt is eh schon mehrmals gesagt worden einfach ausprobieren. Jeder soll so werfen wie er sich wohl fühlt und trifft.
:AUT: Mensur Suljovic & Gary Anderson ~SCO:
180 counter: 5
HF: 146

28

Friday, January 27th 2017, 10:25pm

@menigo Wenn du keine Antwort zur Frage hast ist zwangsläufig die Frage unsinnig?

In konkreten mathematischen Winkeln zu denken ist deswegen so schwierig weil die Natur den menschlichen Arm nicht als Scharnier konstruiert hat. Kurz: der perfekte geometrische Winkel existiert nich, es gibt nur Näherungswerte. Der aktuelle Trend geht wohl in Richtung vertikaler Unterarm, es gibt aber auch gute Gründe das nicht ins Extrem zu ziehen. Biomechanisch ist das aber hochkomplex und sprengt hier den Rahmen . Als Anfänger sollte man sich jedenfalls nicht von einer "idealen" Geometrie in die Irre führen lassen,dafür ist der Mensch nunmal nicht gebaut.

29

Friday, January 27th 2017, 11:29pm


In konkreten mathematischen Winkeln zu denken ist deswegen so schwierig weil die Natur den menschlichen Arm nicht als Scharnier konstruiert hat.
.......
Als Anfänger sollte man sich jedenfalls nicht von einer "idealen" Geometrie in die Irre führen lassen


Na ja, grundsätzlich hat sowohl die Schulter, als auch der Ellbogen einen definierten Drehpunkt.
Natürlich, kann man sich, während des Wurfes, mit dem Körper oder dem Oberarm bewegen, wodurch der Drehpunkt wandert.

Laut diversen Postings, soll sich der Oberarm, nicht bewegen >> fixer Drehpunkt >> Kreisförmige Bewegung der Hand.

Ok, somit stellt sich die Frage: Eher ergonomisch, angenehm und "schlampiger" Technik werfen oder gleich an einer guten Wurftechnik arbeiten?

30

Friday, January 27th 2017, 11:49pm

Nun, die Scharniervorstellung geht schon deswegen in die Irre weil die Muskeln und Sehnen im Arm nicht dartoptimiert amgebracht sind. Zu deiner Frage: Mein Rat wäre sich erstmal an der Idealvorstellung zu orientieren und dann intensiv in den Arm " hineinzuhorchen". Im Zweifel nimm die Variante die sich einfach anfühlt, es geht in Wesentlichen um die Wiederholbarkeit der Bewegung.

31

Saturday, January 28th 2017, 9:24am

Mich interessieren oft auch die theoretischen Hintergründe: Was meinst Du mit "dartoptimiert " angebracht?

Gestern noch div. Videos angesehen: Wirklich ruhig bleibt der Oberarm auch bei den Pros nicht. Es ist eher eine Mischung aus Schub- und Kreisbewegung.

Werde die Haltung/Bewegung also nicht erzwingen, sondern, wie es sich ergonomisch gut anfüllt, weiter werfen.
Danke

32

Wednesday, May 17th 2017, 1:21am

Ich poste das Video mal hier, weil es so ungefähr zum Thema passt und ziemlich aufschlussreich ist wie ich finde. Wayne Mardle über die Ellenbogenhöhe und mehr.Vielleicht könnte man generell einen Thread mit guten Dart-Technik-Videos (so als Sammlung) aufmachen?

theblindPew

21-Darter

Posts: 344

wcf.user.option.userOption51: 1989

  • Send private message

33

Wednesday, May 17th 2017, 7:12am

Ich poste das Video mal hier, weil es so ungefähr zum Thema passt und ziemlich aufschlussreich ist wie ich finde. Wayne Mardle über die Ellenbogenhöhe und mehr.Vielleicht könnte man generell einen Thread mit guten Dart-Technik-Videos (so als Sammlung) aufmachen?


Gute Idee... :thumbsup:
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Pew

offy

Surround-Darter

Posts: 6

Location: Kaufering

  • Send private message

34

Thursday, June 15th 2017, 4:31pm

Servus zusammen,

ich habe mir die gleiche Frage auch schon öfter gestellt und damals beschlossen, dass es keine einzig richtige Antwort gibt. Für MICH habe ich eine gute Lösung gefunden und vielleicht dient sie ja als Inspiration für andere, die ihren Weg noch suchen:

Mein Ellbogen bleibt im besten Fall für jedes Target auf der Scheibe auf der gleichen Höhe. Die grobe Anpassung erreiche ich mit

a) Geradlinigkeit / Gekrümmtheit der Beschleunigungsphase
b) Zeitpunkt des Loslassens
c) Heben und Senken der Spitze

Mit a) meine ich das hier: bei Targets weiter oben (z.B. Doppel-20) beschreibt meine Wurfbewegung eher eine Parabel. Ich ziele direkt frontal vom Gesicht weg, in dem Fall würde ich den Flight etwa auf meine Lippen setzen. Um das bequem zu schaffen, knicke ich ggf. mein Handgelenk noch etwas zu mir, wobei das auch die Gefahr birgt, dass man "overpaced" wirft, also der Dart nach oben abhaut und im Catchring einschlägt. Will ich ein Target weiter unten erwischen (z.B. 3x19), ist die Beschleunigung eher geradlinig, also die Flights ins Auge und dann direkt nach vorne beschleunigen.

b) ist direkt mit a) verknüpft. Ist die Beschleunigung eher parabelförmig, muss ich kurz vor dem Zenit (höchster Punkt) loslassen um ihn nach oben zu beschleunigen. Will ich weiter unten treffen, lasse ich zusätzlich zur eher geradlinigen Bewegung den Dart auch später los. Es geht letztlich immer um Kraft-Vektoren und die besitzen mathematisch einen Betrag und eine Richtung. Man kann also bei gleichem Kraftaufwand über die Wurfrichtung entscheiden, wie viel von der Kraft in diese Richtung eingesetzt wird - der Rest "verpufft" im Arm.

c) mit ist zusätzlich aufgefallen, dass ich bei Targets, die weiter unten sind, bewusst die Spitze etwas nach unten senke oder sogar mit dem Ringfinger (ich lege drei Finger oben auf den Dart beim Werfen) den Pfeil von oben begrenze, damit er auch wirklich nur gerade fliegt.

Zusätzlich zu der groben Einstellung kann man auch leichtere Korrekturen durchführen, z.B. wenn man ein Stück über oder unter der 3x20 gelandet ist. Will ich ein Stück höher, fasse ich den Dart ein bisschen weiter in Richtung Spitze an (so etwa, wie Barney wirft). Oder ich gebe ihm eine leichte Drehung mit, dadurch fliegt er stabiler/schneller und landet weiter oben. Das mit der Geschwindigkeit geht bei mir eigentlich IMMER in die Hose. Bin ich ein Stück zu hoch und nehme dann nur einen Ticken Kraft raus, dann kann ich mir sicher sein, dass der Pfeil vor der Scheibe verhungert und nach unten abstürzt. Wenn man Glück hat, dann nur nen Zentimeter, aber ich hab auch schon statt der 3x20 das Bullseye getroffen. Da muss man schon gut argumentieren, damit die anderen glauben, das sei Absicht gewesen :D
T-20, T-20, T-20 | T-20, T-20, T-20 | T-20, T-19, D-12

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

dartn.de Dart News | Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik | witzige Dart Shirts
Reiturlaub buchen | Segelurlaub buchen | Motorradurlaub buchen | Kanuurlaub buchen | Tier- & Naturreisen | Dart Weltmeisterschaft
RSS Zeitung | Tausche Regen gegen Sonnenschein | Travity - Travel Community | News & Info Blog