You are not logged in.

An alle Neulinge: Bitte lest euch diesen Thread als erstes durch BEVOR ihr ein eigenes Thema eröffnet, viele typische Anfängerfragen werden darin bereits beantwortet: Dart Neuling? Welche Dinge sollte ich beachten? (Pfeile, Board, Wurftechnik etc.) - Danke !!!

Dear visitor, welcome to Dart Forum - dartn-forum.de - Das dartn.de Dart Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

nrwdarter1989

Unregistered

1

Wednesday, August 1st 2012, 5:09pm

Alkohol im Dartsport: Tradition oder Doping?

Nunja. Der Olympiathread ist ausgeartet in eine Alkoholdiskussion. Also gehts hier weiter.

This post has been edited 1 times, last edit by "nrwdarter1989" (Aug 1st 2012, 5:23pm)


nrwdarter1989

Unregistered

2

Wednesday, August 1st 2012, 5:12pm

Ich antworte mal direkt auf Alexx180: Also irgendwie finde ich die Aussage das jeder selber entscheiden soll ob er Alkohol trinkt bedenklich. Gerade vor dem Hintergrund das du bestätigst das es leistungssteigernd ist.

Das wär so als wenn man den Sportlern überlässt ob sie dopen oder nicht :S

3

Wednesday, August 1st 2012, 6:17pm

Ich durfte kürzlich erstmals einen Dartprofi bei einem Turnier den ganzen Tag über beobachten und war geschockt! Und nicht nur ich! Über den am Oche schwankenden und lallenden volltrunkenen Herrn, der durch diverse "Aktionen" auch noch seine Gegner zur Schau stellte/lächerlich machte und deutliche (Pseudo-) Starallüren zeigte, schüttelten viele nur noch den Kopf! Einfach oberpeinlich!!!
Nähere Angaben erspare ich mir mal hier. Einen Dart-"Sport", zu dem im oberen Leistungssegment Alkohol (offensichtlich) dazugehört oder stets stillschweigend hingenommen wird, heiße ich jedenfalls nicht gut, - bzw. lehne dies ab!
Sich mal privat einen hinter die Birne zu kippen ist das eine, Alkohol als Arbeitsgrundlage zu nutzen das andere...

nrwdarter1989

Unregistered

4

Wednesday, August 1st 2012, 6:37pm

Ich durfte kürzlich erstmals einen Dartprofi bei einem Turnier den ganzen Tag über beobachten und war geschockt! Und nicht nur ich! Über den am Oche schwankenden und lallenden volltrunkenen Herrn, der durch diverse "Aktionen" auch noch seine Gegner zur Schau stellte/lächerlich machte und deutliche (Pseudo-) Starallüren zeigte, schüttelten viele nur noch den Kopf! Einfach oberpeinlich!!!
Nähere Angaben erspare ich mir mal hier. Einen Dart-"Sport", zu dem im oberen Leistungssegment Alkohol (offensichtlich) dazugehört oder stets stillschweigend hingenommen wird, heiße ich jedenfalls nicht gut, - bzw. lehne dies ab!
Sich mal privat einen hinter die Birne zu kippen ist das eine, Alkohol als Arbeitsgrundlage zu nutzen das andere...
Endlich mal einer der Klartext redet. Bin absolut deiner Meinung.

Wobei du uns jetzt natürlich alle neugierig machst wer der schwankende Herr war.

Wie gesagt ich war beim Players Championship in Gladbeck in der Players Lounge und es ist wirklich schockierend was die selbsternannten Profis so alles wegschlucken.. wie die Berserker :rot:

5

Wednesday, August 1st 2012, 6:45pm

Haha, das kommt mir doch sehr bekannt vor!
Ich denke da so an die Baccardi-Fraktion aus dem Norden.

Wenn Alkohol Leistungssteigernd ist, warum steht es dann nicht auf dem Index?

Alkohol ist nicht Leistungssteigernd, es läßt nur anders geartete Dinge in den Hintergrund treten.
Ich kann nicht behaupten, dass man sich dann besser konzentrieren kann, man nimmt es nur nicht mehr ganz so und befreit seinen Kopf, bis der Kater kommt.
Es ist eben eine Droge, aber nicht Doping.

Es gibt so Leute, die sagen schlicht weg, sie könnten ohne garnicht spielen.
Das dürfte wohl eher ein Suchtproblem sein, als die Annahme ohne nicht spielen zu können.

Das die Aussage *Muss jeder selbst wissen*, Gedanken macht, kann man nachvollziehen.
Trotzdem tritt es in den Hintergrund, da man sich selbst immer noch am Nächsten steht.
Bei der heutigen Gesellschaft eher selten, wenn einer daher kommt und sagt: *Dir muss geholfen werden*, man sieht lieber drüber hinweg und tröstet sich mit Aussage *Muss jeder selbst wissen*. :friend:
Einen schönen Gruß und *GOOD DARTS*
Darty

nrwdarter1989

Unregistered

6

Wednesday, August 1st 2012, 6:53pm

Lieber Darty schau mal in den Olympia-Thread. OK ich erkläre es dir nochmal. Alkohol steht sehr wohl bei diversen Präzisions-und Konzentrationssportarten z.B Schießen auf der Dopingliste.

Nochmal: Bei der Wada und Nada sitzen anerkannte Ärzte und Sportwissenschaftler die dies beschlossen haben. Meinst du das ist aus Spaß.

Alkohol wirkt in Sportarten in denen man eine ruhige Hand braucht leistungssteigernd. Es beruhigt, verhindert oder schränkt zittern ein etc. Das ist bewiesen!

Und in diesem Falle ist es eindeutig Doping. Und da darf nicht jeder selbst entscheiden ob er Alkohol trinkt.

Mitleser

Unregistered

7

Wednesday, August 1st 2012, 6:54pm

Wie gesagt ich war beim Players Championship in Gladbeck in der Players Lounge und es ist wirklich schockierend was die selbsternannten Profis so alles wegschlucken.. wie die Berserker

Ich war auch dort und nachdem ich eine Einladung eines englischen Profis auf einen Jacky-Cola abgelehnt hatte und äußerte,das ich lieber ein Wasser hätte,
da ich beim darten kein Alkohol trinke, wurde ich gefragt, wie ich denn dann an diesem Turnier teilnehmen könne, bzw meine Nerven in den Griff bekomme.

8

Wednesday, August 1st 2012, 6:55pm

Schwankende Herren werden wohl kaum als Sieger vom Oche gehen, also eher ein Vorteil für die Nichtbetrunkenen Gegner.
Wer Dart als Vollblut-Sport sieht der soll halt nichts trinken, wer Dart als gemütliche Zusammenkunft zum messen der Fähigkeiten sieht hat auch das recht das eine oder andere Bier zu zwitschern, egal welch Turnier oder Liga. Volltrunkene sollten eigentlich in unserer ganzen Gesellschaft "zurechtgewiesen" werden. Ab einem gewissen level, der bei jedem anders sein kann, wird sich die Konzentration und damit das Spiel verschlechtern, das sollte ohnehin jedermann/frau klar sein.

Zur Vorbildwirkung für unsere Jugendlichen: Ich finde es besser wenn die Erwachsenen zeigen könnten Alkohol zu trinken sich aber nicht zu besaufen. Alkohol gehört zu unserer Kultur und es sollte jeden freistehen den zu sich nehmen oder auch nicht. Hat einer zuviel und benimmt sich ungehörig sollte das aber auch "bestraft" werden.
Die Jammerei von Alkoholgegnern versteh ich nicht ganz, wenns eh so viele besoffene gibt haben die doch leichtes Spiel. Ich jammere auch nicht wenn ich mit meinen 170cm gegen einen 2m Prügel spiele der eine entsprechend grössere Armreichweite hat.

9

Wednesday, August 1st 2012, 7:02pm

Naja, diese Dopingdiskusion ist doch eh für den...!
Mal davon abgesehen, dass man noch Jahre benötigen wird, bis Dart olympisch werden könnte.
Das war/ist ein teures Traum- und Wunschdenken.

Ich habe ja nicht behauptet, dass ich das gut heiße, im Gegenteil.
Mir geht das auch auf den Keks, wenn da einer daher kommt, der 2 Kumpels als Stütze benötigt und plötzlich am Oche nicht zu bremsen ist.

Dart ist und bleibt aber ein Kneipensport und ein Kneipensport ist immer mit Alkohol verbunden.
Zudem schminkt Euch diesen Olympia-Gedanken einfach mal ab.

Dart ist nicht Olympisch, die Mitgliedschaft im DOSB ist eine Pharse und Doping wird nicht kontrolliert.
Was nutzt es da, sich darüber zu muckieren?

Man sollte schon realisitisch bleiben und akzeptieren, dass diese Diskusionen, noch nichts, dran ändern werden.
Wir sollten schon froh sein, dass keine Alkohol mehr am Oche getrunken werden darf. :)
Einen schönen Gruß und *GOOD DARTS*
Darty

Agulo

Unregistered

10

Wednesday, August 1st 2012, 7:08pm

100 Prozent!

Naja, diese Dopingdiskusion ist doch eh für den...!
Mal davon abgesehen, dass man noch Jahre benötigen wird, bis Dart olympisch werden könnte.
Das war/ist ein teures Traum- und Wunschdenken.

Ich habe ja nicht behauptet, dass ich das gut heiße, im Gegenteil.
Mir geht das auch auf den Keks, wenn da einer daher kommt, der 2 Kumpels als Stütze benötigt und plötzlich am Oche nicht zu bremsen ist.

Dart ist und bleibt aber ein Kneipensport und ein Kneipensport ist immer mit Alkohol verbunden.
Zudem schminkt Euch diesen Olympia-Gedanken einfach mal ab.

Dart ist nicht Olympisch, die Mitgliedschaft im DOSB ist eine Pharse und Doping wird nicht kontrolliert.
Was nutzt es da, sich darüber zu muckieren?

Man sollte schon realisitisch bleiben und akzeptieren, dass diese Diskusionen, noch nichts, dran ändern werden.
Wir sollten schon froh sein, dass keine Alkohol mehr am Oche getrunken werden darf. :)


:daumen:

Dem stimme ich einhundertprozentig zu!

a

nrwdarter1989

Unregistered

11

Wednesday, August 1st 2012, 7:11pm

Eine Diskussion über Doping ist nie für den A.... .

Eben wegen der Einstellung die du hast und auch viele andere haben, wird unser Sport nicht olympisch. Wie kann man nur so resigniert sein.

Man kann für seine Ziele auch kämpfen. Die Wurzeln des Darts im Kneipensport werden doch nie geleugnet. Es wird immer in der Kneipe gespielt werden, aber eben nur Hobbymäßig.

Sehe es mal wie Fußball. Das entstand auf einem Bolzplatz, oder auf irgendeiner Wiese. Die Ligen werden heute auf einem Feld ausgetragen, aber die Hobbyspieler Bolzen immer noch in der Pampa.

Und fred1964: Es ist eben nicht egal in welcher Liga oder auf welchen Turnier. Wenn sogar die Profis im Dartsport die im Jahr hunderttausende verdienen den Alk brauchen stimmt was nicht mit unserem Sport.

Was würde es denn für einen Aufschrei geben wenn Fußballprofis sich nach dem Spiel noch auf dem Platz ein Bier auf machen, wie man es in der Kreisliga C bewundern darf!?

Turculu21

15-Darter

Posts: 1,020

wcf.user.option.userOption51: 2011

  • Send private message

12

Wednesday, August 1st 2012, 10:33pm

Also ehrlich gesagt kann ich mir kaum vorstellen dass die Profis sich heute vor den Spielen die Birne weghauen :prost:
Ich kann mir vorstellen, dass Alkohol vielleicht die Nervosität und den Druck von den Spielern nimmt, aber es schränkt doch die Konzentrationsfähigkeit ein, oder nicht ?
Lieblingsspieler:
1.Gary Anderson
2.James Wade

Wes Newton, Mervyn King, Terry Jenkins, Dean Winstanley, Alan Norris

Auch leere Dosen machen Lärm und auch wer hinkt kommt voran :duw:

oms

Unregistered

13

Wednesday, August 1st 2012, 10:38pm

ein gewisser Chris Sharma wurde nach einem überragenden Sieg im Bouldern (Klettern) der Titel aberkannt, weil er eine erhöhte THC Konzentration im Blut hatte. Leistungssteigernd war das in diesem Kontext nicht, allerdings steht es (weil gegen BtmG) auf der Liste der verbotenen Substanzen. War das nun Doping? Den Regularien nach ja.
Doping ist, definitionsgemäß, die Einnahme von verbotenen Substanzen (laut Doping-Ordnung). Nachdem Alkohol im Dartsport nicht als verbotene Substanz zählt, ist die Einnahme logischerweise kein Doping (wohl aber der Joint am Vorabend, um mal nur ein Beispiel zu nennen).
Hieraus ergeben sich nun verschiedene Fragen:
- Ist Doping grundsätzlich verwerflich? Die Substanzliste erscheint ziemlich willkürlich, allein auf die leistungssteigernde Wirkung scheint es ja nicht anzukommen. Wenn ja, warum? Worin ist das begründet? Mit welchem Recht kann ich jemanden vorschreiben, dass er sich nicht kaputt machen darf? Fällt das in die Jurisdiktion einer Sportgerichtsbarkeit? Ist es Aufgabe des Sports, den Gesetzen eines Landes Geltung zu verleihen?
Meine persönliche Meinung dazu: Mir ist das vollkommen egal, ob der betreffende Sportler Fremd- oder Eigenblut drin hat oder unter Heroin oder sonstigen Drogen steht. Wenn ihm oder ihr es das wert ist, dann gerne. Ich denke, das Geld, das in die gesamte Dopingangelegenheit gesteckt wird, könnte anderswo sinnvoller ausgegeben werde. Und die Grenze, ob jemand sich mit seiner leistungsmässig betriebenen Sportart und der daraus resultierenden medizinisch indizierten Medikation kaputt macht, oder ob die Einnahme der Medikamente vorher geschieht, ist für mich nicht unbedingt immer massgeblich.
Allerdings müssen dieselben Regeln dann für alle gelten. Wenn die Mehrheit eine andere Meinung vertritt, nun gut, dann kann ich damit auch leben und werde das gerne akzeptieren (auch wenn ich anderer Ansicht bin, aber das wäre für mich echt ok).


- Müssen wir den Dopingbegriff in unserer Diskussion anders definieren oder aber uns über die Sinnhaftigkeit der Liste der verbotenen Substanzen Gedanken machen?
Meine Meinung: Wenn die Mehrheit der Verbände der WDF der Meinung ist, dass Alkohol auf die Liste kommt, dann kann ich damit leben; wenn dem nicht so ist, dann ist dem halt nicht so. Die Aussenwirkung halte ich hier in dieser Frage zunächst für völlig unwichtig, weil das ein ganz anderer Punkt ist -und ich glaube nicht, dass das das Einzige ist, was Dart derzeit noch nicht olympiatauglich macht; da gibt es andere Problemfelder. Wenn wir der Meinung sind, dass Alkohol auf die Liste gehört, dann sollten wir versuchen, das im Regelwerk umzusetzen. Dafür gibts Delegiertenversammlungen, Verbandstage usw. Ob sich dafür allerdings eine Mehrheit findet, ist fraglich.

Unterm Strich bleibt aber: Solange wir uns nicht im Klaren darüber sind, worüber wir hier reden ist diese Diskussion von Anfang an schon sinnlos.
(ich danke für Eure Aufmerksamkeit ;) )

nrwdarter1989

Unregistered

14

Wednesday, August 1st 2012, 10:38pm

Also ehrlich gesagt kann ich mir kaum vorstellen dass die Profis sich heute vor den Spielen die Birne weghauen :prost:
Ich kann mir vorstellen, dass Alkohol vielleicht die Nervosität und den Druck von den Spielern nimmt, aber es schränkt doch die Konzentrationsfähigkeit ein, oder nicht ?
Eben nicht. Es gibt da eine Grenze, erst wird man lockerer und kann sich dadurch auch besser konzentrieren. Das ist so leicht beschwipst nehme ich mal an. Überschreitet man die lässt natürtlich die Konzentrationsfähigkeit stark nach, weil man betrunken ist.

Und die Profis haben wirklich eine hohe Schwelle wie ich bewundern konnte, und auch einige andere hier aus dem Forum :!D

nrwdarter1989

Unregistered

15

Wednesday, August 1st 2012, 10:54pm

ein gewisser Chris Sharma wurde nach einem überragenden Sieg im Bouldern (Klettern) der Titel aberkannt, weil er eine erhöhte THC Konzentration im Blut hatte. Leistungssteigernd war das in diesem Kontext nicht, allerdings steht es (weil gegen BtmG) auf der Liste der verbotenen Substanzen. War das nun Doping? Den Regularien nach ja.
Doping ist, definitionsgemäß, die Einnahme von verbotenen Substanzen (laut Doping-Ordnung). Nachdem Alkohol im Dartsport nicht als verbotene Substanz zählt, ist die Einnahme logischerweise kein Doping (wohl aber der Joint am Vorabend, um mal nur ein Beispiel zu nennen).
Hieraus ergeben sich nun verschiedene Fragen:
- Ist Doping grundsätzlich verwerflich? Die Substanzliste erscheint ziemlich willkürlich, allein auf die leistungssteigernde Wirkung scheint es ja nicht anzukommen. Wenn ja, warum? Worin ist das begründet? Mit welchem Recht kann ich jemanden vorschreiben, dass er sich nicht kaputt machen darf? Fällt das in die Jurisdiktion einer Sportgerichtsbarkeit? Ist es Aufgabe des Sports, den Gesetzen eines Landes Geltung zu verleihen?
Meine persönliche Meinung dazu: Mir ist das vollkommen egal, ob der betreffende Sportler Fremd- oder Eigenblut drin hat oder unter Heroin oder sonstigen Drogen steht. Wenn ihm oder ihr es das wert ist, dann gerne. Ich denke, das Geld, das in die gesamte Dopingangelegenheit gesteckt wird, könnte anderswo sinnvoller ausgegeben werde. Und die Grenze, ob jemand sich mit seiner leistungsmässig betriebenen Sportart und der daraus resultierenden medizinisch indizierten Medikation kaputt macht, oder ob die Einnahme der Medikamente vorher geschieht, ist für mich nicht unbedingt immer massgeblich.
Allerdings müssen dieselben Regeln dann für alle gelten. Wenn die Mehrheit eine andere Meinung vertritt, nun gut, dann kann ich damit auch leben und werde das gerne akzeptieren (auch wenn ich anderer Ansicht bin, aber das wäre für mich echt ok).


- Müssen wir den Dopingbegriff in unserer Diskussion anders definieren oder aber uns über die Sinnhaftigkeit der Liste der verbotenen Substanzen Gedanken machen?
Meine Meinung: Wenn die Mehrheit der Verbände der WDF der Meinung ist, dass Alkohol auf die Liste kommt, dann kann ich damit leben; wenn dem nicht so ist, dann ist dem halt nicht so. Die Aussenwirkung halte ich hier in dieser Frage zunächst für völlig unwichtig, weil das ein ganz anderer Punkt ist -und ich glaube nicht, dass das das Einzige ist, was Dart derzeit noch nicht olympiatauglich macht; da gibt es andere Problemfelder. Wenn wir der Meinung sind, dass Alkohol auf die Liste gehört, dann sollten wir versuchen, das im Regelwerk umzusetzen. Dafür gibts Delegiertenversammlungen, Verbandstage usw. Ob sich dafür allerdings eine Mehrheit findet, ist fraglich.

Unterm Strich bleibt aber: Solange wir uns nicht im Klaren darüber sind, worüber wir hier reden ist diese Diskussion von Anfang an schon sinnlos.
(ich danke für Eure Aufmerksamkeit ;) )
Durchweg super Beitrag :prost:

Nur eins stört mich, nämlich diese Frage:,,Ist Doping grundsätzlich verwerflich?´´: Ja, es ist schlicht und einfach ein Betrug. Man betrügt erstens die sauberen Sportler die im Training und im Wettkampf das letzte aus sich rausholen. Und zweitens betrügt man sich selbst, weil man die erzielten Leistungen über die man sich freut eigentlich gar nicht erreicht hätte. Der olympische Eid beinhaltet nicht umsonst auch das Bekenntnis nicht zu dopen. Dazu macht der Sportler sich kaputt, und ich hab da eine etwas sozialere Ader als du und finde das solche Leute krank(körperlich nicht geistig!) sind. Und Kranken muss man helfen! Es gab mal eine tolle Reportage über systematisches Doping in der DDR, die Sportler haben heute alle schwere chronische Nachfolgeerkrankungen.

Turculu21

15-Darter

Posts: 1,020

wcf.user.option.userOption51: 2011

  • Send private message

16

Wednesday, August 1st 2012, 11:00pm

Also ehrlich gesagt kann ich mir kaum vorstellen dass die Profis sich heute vor den Spielen die Birne weghauen :prost:
Ich kann mir vorstellen, dass Alkohol vielleicht die Nervosität und den Druck von den Spielern nimmt, aber es schränkt doch die Konzentrationsfähigkeit ein, oder nicht ?
Eben nicht. Es gibt da eine Grenze, erst wird man lockerer und kann sich dadurch auch besser konzentrieren. Das ist so leicht beschwipst nehme ich mal an. Überschreitet man die lässt natürtlich die Konzentrationsfähigkeit stark nach, weil man betrunken ist.

Und die Profis haben wirklich eine hohe Schwelle wie ich bewundern konnte, und auch einige andere hier aus dem Forum :!D
Ok, dass hätte ich nicht gedacht, dass Alkohol die Konzentration fördern kann. Aber wie gesagt werden die Profis sich nicht wie früher Wilson und Co völlig abschießen, sondern sich lediglich ein wenig antrinken :dart:
Lieblingsspieler:
1.Gary Anderson
2.James Wade

Wes Newton, Mervyn King, Terry Jenkins, Dean Winstanley, Alan Norris

Auch leere Dosen machen Lärm und auch wer hinkt kommt voran :duw:

weizendennis

Nail-Thrower

Posts: 1,715

Location: Oldenburg

wcf.user.option.userOption51: 2011

  • Send private message

17

Wednesday, August 1st 2012, 11:06pm

Ganz ehrlich, ich spiele um Welten besser wenn ich 2-5 Bier intus habe. Ich weiss es ist nicht grad vorbildlich aber ich bin ja auch kein Profi .Alles was drüber hinaus geht ist wieder schlecht fürs Spiel!!! Ich rauche nicht aber es würde mich interessieren ob Raucher 4-5 Std ohne Zigarette beim Wettkampf auskommen würden(Nerven)(für mich auch eine Droge ). So jetzt Wirts speziell aber auch Kaffee hat bei mir die gleiche oder wohl noch stärkere Wirkung als Alkohol bei mir. Ist wirklich so kann lieber 8 Bier trinken als 3 Kaffee .
Meine Top 5 1. Simon Whitlock 2. Jamie Caven 3. Magnus Caris 4. Alan Tabern 5. Devon Petersen :daumen:

nrwdarter1989

Unregistered

18

Wednesday, August 1st 2012, 11:06pm

Natürlich schießen die sich während des Wettkampfes nicht völlig ab. Aber der ein oder andere Profi hat seine ,,Wohlfülzone´´ da wo ich unterm Tisch liege. :duw:

Andi M

Unregistered

19

Wednesday, August 1st 2012, 11:19pm

Ich denke, das Geld, das in die gesamte Dopingangelegenheit gesteckt wird, könnte anderswo sinnvoller ausgegeben werde.

zumindest theoretisch, ja.

Aber das Geld, das "reingesteckt" wird, wird ja vom Einzelnen ausgegeben, um seine egoistischen Ziele zu erreichen.
Es "könnte anderswo sinnvoller ausgegeben werden", wenn in unserer Gesellschaft das Wörtchen "Altruismus" kein Fremdwort wäre. Ist es aber.

Und gerade beim Sport (unabhängig von der Sportart !) geht es eben ganz einfach darum, wer gewinnt (auch beim Hobbysport !) - also um den puren Egoismus. Und da auf die Idee zu kommen, mal ein kleines Bißchen "nachzuhelfen" ... naja ... ob das sooo weit hergeholt ist ...

Wenn dann noch die KOHLE ins Spiel kommt (sprich das was der Einzelne mit seinem Sport verdient - und wenn es bei dem dann evtl. noch um die Existenz geht), ist der Schritt leicht getan.

So etwas ist in den allermeisten Sportarten zu "bewundern" - und beim Darts ist eben das geläufigste Doping das mit alkoholischen Getränken. Und zu behaupten "bei mir hilft das nix, also ist es auch kein Doping" oder "es machen ja sowieso alle, also ist es ok" hilft dieser Debatte nicht weiter.
Es geht im Wesentlichen darum, ob es erlaubt sein soll, daß jemand seine Gesundheit ruiniert, um damit sportliche (und damit auch gesellschaftliche bzw. finanzielle) Vorteile zu erzielen.

Und um auf den anderen Thread zurückzukommen : das ist bei den ganzen olympischen Sportarten ein großes Problem. Und deswegen gibts da ja auch entsprechende Regeln und im Idealfall auch entsprechende Kontrollen. Das "darf" sich dann im Fall des Falles auch der Dartsport "antun".

lG

Andi


PS ich trinke selber gern ein zwei oder mehrere Bierchen und auch ein paar Kurze vor, während und nach meinen Spielen. Wenn ich nicht noch autofahren muß. Und ganz ehrlich gesagt, ich spiele BESSER damit ! wenns nicht zuviel des "Guten" ist ...

Der Schmale

Unregistered

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

dartn.de Dart News | Dart WM | BDO Dart WM | Dart Weltrangliste | Phil Taylor | Raymond van Barneveld | Dart Wurftechnik | witzige Dart Shirts
Reiturlaub buchen | Segelurlaub buchen | Motorradurlaub buchen | Kanuurlaub buchen | Tier- & Naturreisen | Dart Weltmeisterschaft
RSS Zeitung | Tausche Regen gegen Sonnenschein | Travity - Travel Community | News & Info Blog